Schweinefleisch aus Biologischer Haltung

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei

Nächste Lieferung: Freitag den 21.06.2024

Nächste Abholung: Freitag den 21.06.2024

Über Uns

ARTGERECHT VON ANFANG AN

Seit vielen Jahren bemühen wir uns am Kirchthanner Biohof täglich darum, unserem Grundsatz „Natur – Vernunft – Verantwortung“ gerecht zu werden. Biologische Landwirtschaft bedeutet für uns dafür zu sorgen, dass es allen Tieren und Bewohnern auf unserem Hof gut geht: Nicht nur den Schweinen, sondern auch den vielen Nützlingen und Kleinstlebewesen auf unseren Äckern.

Aus diesem Grund versuchen wir in Kreisläufen zu denken, und die Gegebenheiten zu nutzen. Das Stroh, das wir nach der Ernte nach Hause bringen, wird von unseren Tieren zu Mist aufgewertet und anschließend den Feldern zurückgegeben,

wo es den Pflanzen und Mikroben als Nahrungsquelle dient. Pflanzenprodukte wie Heu, die der Mensch nicht verwerten kann, werden von den Schweinen zu hochwertigem Fleisch veredelt.

Unseren Strom holen wir mit Unterstützung der Sonne größtenteils von den eigenen Dächern, Wärme kommt vom eigenen Holz und das Wasser für unsere Schweine vom eigenen Brunnen. Durch diese Maßnahmen mit dem Ziel einer klimaneutralen Produktion versuchen wir unsere Produkte so herzustellen, dass die Natur keinen Schaden daraus zieht.

Seit vielen Jahren bemühen wir uns am Kirchthanner Biohof täglich darum, unserem Grundsatz „Natur – Vernunft – Verantwortung“ ...
Seit vielen Jahren bemühen wir uns am Kirchthanner Biohof täglich darum, unserem Grundsatz „Natur – Vernunft – Verantwortung“ gerecht zu werden. Biologische Landwirtschaft bedeutet für uns dafür zu sorgen, dass es allen Tieren und Bewohnern auf unserem Hof gut geht: Nicht nur den Schweinen, sondern auch den vielen Nützlingen und Kleinstlebewesen auf unseren Äckern. Aus diesem Grund versuchen wir in Kreisläufen zu denken, und die Gegebenheiten zu nutzen. Das Stroh, das wir nach der Ernte nach Hause bringen, wird von unseren Tieren zu Mist aufgewertet und anschließend den Feldern zurückgegeben, wo es den Pflanzen und Mikroben als Nahrungsquelle dient. Pflanzenprodukte wie Heu, die der Mensch nicht verwerten kann, werden von den Schweinen zu hochwertigem Fleisch veredelt. Unseren Strom holen wir mit Unterstützung der Sonne größtenteils von den eigenen Dächern, Wärme kommt vom eigenen Holz und das Wasser für unsere Schweine vom eigenen Brunnen. Durch diese Maßnahmen mit dem Ziel einer klimaneutralen Produktion versuchen wir unsere Produkte so herzustellen, dass die Natur keinen Schaden daraus zieht.

Familie Mühlbauer

Uns ist es wichtig, den Menschen zu zeigen wo ihr Fleisch herkommt und wie faire Landwirtschaft für Mensch, Tier und Natur funktionieren kann. Denn wir wollen unseren Kindern eine Welt hinterlassen, die auch zukünftigen Generationen einen gesunden Lebensraum bietet.

Uns ist es wichtig, den Menschen zu zeigen wo ihr Fleisch herkommt und wie faire Landwirtschaft ...
Uns ist es wichtig, den Menschen zu zeigen wo ihr Fleisch herkommt und wie faire Landwirtschaft für Mensch, Tier und Natur funktionieren kann. Denn wir wollen unseren Kindern eine Welt hinterlassen, die auch zukünftigen Generationen einen gesunden Lebensraum bietet.

1426

Erste Erwähnung

Erstmals geschichtlich erwähnt wird unser Hof 1426, wo er zum Kloster Seligenthal Landshut gehört und als Versorgungsstelle und letzte Ruhestätte für Klosterschwestern dient.

1803

Säkularisation

1803 geht Kirchthann im Zuge der Säkularisation in Eigentum über. Der Gemischtbetrieb hält Milchvieh, Schweine, Hühner, Gänse und Pferde und bietet vielen Menschen aus den umliegenden Dörfern einen Arbeitsplatz.

1941

Technisierung

1941 hält die Technisierung in Form eines Lanz Bulldogs Einzug in Kirchthann, wodurch viele Arbeiten auf dem Feld enorm erleichtert werden.

1969

Aufgabe des Milchbetriebes

1969 wird die Milchviehhaltung aufgegeben, um sich voll und ganz den Schweinen zu widmen.

1998 - 2002

Neubau der Schweineställe

In diesem Zeitraum werden die Schweineställe neu gebaut. Teil des Stallkonzepts ist bereits die erste Schweineterrasse, um den Sauen Zugang zur frischen Luft zu gewähren und mehr Bewegung zu bieten.

2010

Erste Schritte zur Nachhaltigkeit

2010 tasten wir uns weiter in Richtung Nachhaltigkeit vor und wagen viele Experimente mit dem Ziel, den Einsatz von Chemikalien und Medikamenten zu verringern. Auch alternative Bodenbewirtschaftungsmöglichkeiten im Ackerbau werden kennengelernt und ausprobiert.

2015

Bio-Zertifizierung

2015 ist es endlich so weit. Wir werden Bio. Es folgt ein arbeitsreiches Jahr in dem unsere Stallungen komplett zum Wohl der Tiere umgebaut werden, doch der Aufwand lohnt sich.

2020

Planung der Weidehaltung

2020 beginnen wir mit der Planung einer Schweineweide, und pflanzen eine Streuobstwiese, die den Sauen später Schatten und vielen Insekten und Kleinstlebewesen einen Lebensraum spenden soll.

2021

Beginn der Weidehaltung

2021 wird unsere Weide fertig. Unsere tragenden Muttersauen dürfen nun wieder im frischen Gras herumwühlen und den Auslauf genießen.

Tierhaltung

Alle Tiere auf unserem Hof bekommen permanent Zugang ins Freie. Sie haben jede Menge Platz sowie ganz viel Stroh zum herumtoben, wühlen und kuscheln. Für die trächtigen Tiere gibt es außerdem 2 Hektar Weidefläche um ihnen während der Schwangerschaft genügend Bewegung zu ermöglichen.

Alle Tiere auf unserem Hof bekommen permanent Zugang ins Freie. Sie haben jede Menge Platz ...
Alle Tiere auf unserem Hof bekommen permanent Zugang ins Freie. Sie haben jede Menge Platz sowie ganz viel Stroh zum herumtoben, wühlen und kuscheln. Für die trächtigen Tiere gibt es außerdem 2 Hektar Weidefläche um ihnen während der Schwangerschaft genügend Bewegung zu ermöglichen.

Mini-Hofladen

Für alle spontanen Biofleisch-Genießer aus unserer Region haben wir einen Mini-Hofladen in Kirchthann errichtet. Er ist rund um die Uhr geöffnet, Du kannst uns also jederzeit besuchen und Dir ein paar unserer Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen.
Verbinde Deinen Besuch gerne mit einem kleinen Spaziergang am Rundwanderweg.

Für alle spontanen Biofleisch-Genießer aus unserer Region haben wir einen Mini-Hofladen in ...
Für alle spontanen Biofleisch-Genießer aus unserer Region haben wir einen Mini-Hofladen in Kirchthann errichtet. Er ist rund um die Uhr geöffnet, Du kannst uns also jederzeit besuchen und Dir ein paar unserer Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen. Verbinde Deinen Besuch gerne mit einem kleinen Spaziergang am Rundwanderweg.

Rundwanderweg

Damit Du Dir selbst ein Bild von unserer Arbeit, dem Hof und den Tieren machen kannst, haben wir einen familienfreundlichen Rundwanderweg um Kirchthann errichtet. Hier kannst Du einen schönen Spaziergang genießen, bei idyllischer Aussicht picknicken, die Schweine beobachten und auf spielerische Weise eine Menge über unseren Hof erfahren. Wir freuen uns über Deinen Besuch!

Damit Du Dir selbst ein Bild von unserer Arbeit, dem Hof und den Tieren machen kannst, haben ...
Damit Du Dir selbst ein Bild von unserer Arbeit, dem Hof und den Tieren machen kannst, haben wir einen familienfreundlichen Rundwanderweg um Kirchthann errichtet. Hier kannst Du einen schönen Spaziergang genießen, bei idyllischer Aussicht picknicken, die Schweine beobachten und auf spielerische Weise eine Menge über unseren Hof erfahren. Wir freuen uns über Deinen Besuch!

Presseberichte

Landfrauenküche-Kulinarische Schätze- Land und Lecker / Lecker aufs Land

Pro7 Galileo - Currywurst

niederbayernTV Deggendorf - Kirchthanner Biohof

BR - Unser Land

idowa - Familie Mühlbauer hat auf Bio-Schweinehaltung umgestellt

niederbayernTV Landshut - Portrait Kathi Muehlbauer vom Kirchthanner Biohof