Schweinefleisch aus Biologischer Haltung

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei

Erste Erwähnung

Erstmals geschichtlich erwähnt wird unser Hof 1426, wo er zum Kloster Seligenthal Landshut gehört und als Versorgungsstelle und letzte Ruhestätte für Klosterschwestern dient.

1803 geht Kirchthann im Zuge der Säkularisation in Eigentum über. Der Gemischtbetrieb hält Milchvieh, Schweine, Hühner, Gänse und Pferde und bietet vielen Menschen aus den umliegenden Dörfern einen Arbeitsplatz.

1941 hält die Technisierung in Form eines Lanz Bulldogs Einzug in Kirchthann, wodurch viele Arbeiten auf dem Feld enorm erleichtert werden.

1969 wird die Milchviehhaltung aufgegeben, um sich voll und ganz den Schweinen zu widmen.

In diesem Zeitraum werden die Schweineställe neu gebaut. Teil des Stallkonzepts ist bereits die erste Schweineterrasse, um den Sauen Zugang zur frischen Luft zu gewähren und mehr Bewegung zu bieten.

2010 tasten wir uns weiter in Richtung Nachhaltigkeit vor und wagen viele Experimente mit dem Ziel, den Einsatz von Chemikalien und Medikamenten zu verringern. Auch alternative Bodenbewirtschaftungsmöglichkeiten im Ackerbau werden kennengelernt und ausprobiert.

2015 ist es endlich so weit. Wir werden Bio. Es folgt ein arbeitsreiches Jahr in dem unsere Stallungen komplett zum Wohl der Tiere umgebaut werden, doch der Aufwand lohnt sich.

2020 beginnen wir mit der Planung einer Schweineweide, und pflanzen eine Streuobstwiese, die den Sauen später Schatten und vielen Insekten und Kleinstlebewesen einen Lebensraum spenden soll.

2021 wird unsere Weide fertig. Unsere tragenden Muttersauen dürfen nun wieder im frischen Gras herumwühlen und den Auslauf genießen.